Begegnung mit dem Kriegergeist

 

Die Begegnung mit dem Kriegergeist in Dir lehrt Dich, eine unbeugsame Absicht zu entwickeln und behutsam wie unbeirrt in Beziehung zu treten. Die Krieger*in will nicht weniger als das Beste in sich und den anderen hervorbringen und stellt die Liebe und das Lebendigsein ins Zentrum ihres Wirkens.

Wie werden wir diesem Anspruch im Alltag gerecht? Was heißt es, in voller Selbstverantwortung zu leben? Bist Du bereit, alles aus Deinem Leben zu verbannen, was kein Herz hat? Diesen Fragen wollen wir uns in Vortrag, Dialog und Selbsterfahrung gemeinsam nähern.

 

Das Seminar beinhaltet intensive Selbsterfahrung, wie verbundenen Atem, gemeinsame Stille- und Bewegungsmeditation sowie Phasen des gemeinsamen Dialoges. Jede*r Teilnehmer*in übernimmt die volle Verantwortung für sich und seine/ihre Erlebnisse.

 

Die Stimmung des Kriegers (Vortrag)

Freitag, 14.12.2018 um 19.00 Uhr, Eintritt: 5,-€

Begegnung mit dem Kriegergeist (Seminar)

Samstag, 15.12.2018  von 10.00 bis 19.00 Uhr

Kosten (incl. Vortrag): 90,-€

 

Veranstaltungsort:

Die Halle, Höhenstraße 20, 60385 Frankfurt, www.die-halle.info

Selbstverpflegung - schöne Cafés, Bäckereien, Bistros in der Nähe

 

Anmeldung: Martin, +49(0)6421-988 256 oder Christian: Anmeldung/Kontaktfeld

Bitte bequeme Kleidung und Decke mitbringen.

 

Seminarleitung

Martin Meyer-Stoll

Geboren 1976, Vater von zwei Söhnen und einer Tochter. Heilpraktiker für Psychotherapie, Gestalttherapeut, Baumpfleger, Musiker. Die langjährige Beschäftigung mit verschiedenen Wegen der Bewusstseinsentwicklung führte ihn in den letzten Jahren zunehmend auf den Weg des Kriegers und zur Schwitzhüttenarbeit.

 

Zusammen mit seiner Lebensgefährtin leitet er seit 2003 Seminare wie die Heldenreise (nach Paul Rebillot) oder "Aneinander wachsen" (für Paare) an.

 

https://www.in-kontakt.de/

Christian Raab

Geboren 1972, Vater von drei Kindern. Diplompädagoge, tätig in der psychosozialen Beratung, Erlebnispädagoge, Coach, Dichter. Christian Raab blickt mittlerweile auf über zwanzig Jahre intensive Beschäftigung und Ausbildung in Verfahren der humanistisch-transpersonalen Psychologie zurück. Prägend war für ihn außerdem die lebenspraktische Auseinandersetzung mit den Werken von Carlos Castaneda und Jiddu Krishnamurti.

 

Er ist Initiator und Leiter verschiedener, langjähriger Meditationsgruppen.